Close
%gi.articles.comment_report_dlg_title% %gi.articles.comment_report_dlg_body% %gi.articles.comment_report_confirm% %gi.articles.comment_report_cancel%

Activision: Microsoft und Tencent an Übernahme interessiert?

Activision: Microsoft und Tencent an Übernahme interessiert?

Thu 12 Jul 2012 7:06am GMT / 3:06am EDT / 12:06am PDT
Publisher

Nach einem Reuters-Bericht sollen mehrere Großunternehmen den Erwerb des Vivendi-Anteils an Activision Blizzard in Erwägung ziehen.

Nach Berichten von Reuters sollen Microsoft, Tencent, Time Warner sowie die Investment-Konglomerate KKR, Providence und Blackstone an einer Übernahme interessiert sein.

Reuters beruft sich dabei auf fünf unabhängige Quellen aus Bankkreisen. Vivendi hält einen Anteil von rund 60 Prozent am Spielepublisher. Die Division wird vom französischen Medienkonzern dennoch nicht als Kerngeschäft betrachtet.

Der chinesische Online-Games-Gigant wird dabei als aussichtsreicher Kandidat gehandelt. "Sie [Activision Blizzard] haben zwei große Marken, Call of Duty auf der Konsolenseite und World of War Craft auf der Online-Rollenspielseite", zitiert Reuters einen Bankmanager. "Und China ist kein großer Markt für das Konsolengeschäft; Online-Spiele sind aus verschiedenen Gründen viel stärker."

Auch Microsoft trauen es die Informanten zu, sich starker als bisher im Softwaregeschäft zu engagieren. "Sie wollen sich wahrscheinlich nicht zu sehr ablenken lassen, aber sie sind diejenigen, die darüber nachdenken würden, solche großen Marken zu besitzen, statt nur Konsolen zu liefern, wenn sie im Spielebereich bleiben wollen."

Vivendi hatte Anfang des Jahres eine schlecht getimte Übernahme des Telekommunikationsanbieters SFR abgeschlossen, nur kurz bevor der neue Discount-Tarifanbieter Free Mobile Margen und Marktanteil dramatisch schmelzen ließ. In der Folge sank der Aktienkurs des Medienkonzerns auf unter 13 Euro, Chief Executive Officer Jean-Bernard Levy musste seinen Hut nehmen.

Login or register to post

Take part in the GamesIndustry community

Register now