Close
%gi.articles.comment_report_dlg_title% %gi.articles.comment_report_dlg_body% %gi.articles.comment_report_confirm% %gi.articles.comment_report_cancel%

Second Life: Transaktionen erreichen Rekordhöhe

Fri 30 Apr 2010 9:57am GMT / 5:57am EDT / 2:57am PDT
Online

Das eigentlich schon totgesagte Community-Spiel verzeichnet im März Transaktionen im Wert von 57 Mio. US-$.

Die einst von der Presse gehypte virtuelle Welt Second Life erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit, wenn man Mark Kingdon, CEO von Linden Labs, glauben mag. Obwohl sich zahlreiche Markenartikler längst wieder von der Plattform verabschiedet haben, wurden im März wertmäßig 57 Mio. US-Dollar im Rahmen von Transaktionen unter den Usern abgeschlossen. Dabei handelt es sich im Wesentlichen um Gegenstände, die von den Mitgliedern selbst geschaffen wurden.

Gegenüber der Website VentureBeat bezifferte Mark Kingdon die Mitgliederzahl im März mit 826,000 (+17% zum Vormonat). Im ersten Quartal 2010 wurden sogar 160 Millionen US-Dollar umgesetzt, was einem Plus von 30 Prozent entspricht. In 2009 belief sich der Umsatz auf 567 Millionen US-Dollar oder einem Plus von 30 Prozent zum Vorjahr.

Immer noch seien bei Second Life 1400 Unternehmen vertreten. Dass die Medien das Interesse an Second Life längst verlöoren haben, ist dem Linden-CEO aufgefallen. „Ein großer Anteil der Presse ist verschwunden“, sagt Kindgon. „Die Kunden sind geblieben.“

Login or register to post

Take part in the GamesIndustry community

Register now